Sample image

Roboter-Schweißtechnik

Seit Mitte 2016 wird die Fertigung von Verteilern, Pufferspeichern und Rohrkomponenten Stück um Stück auf Roboterhandling und -schweißtechnik umgestellt. Damit erreichen wir nochmals einen Zuwachs an Qualität, indem auch menschliche Fehlereinflüsse immer mehr ausgeschaltet werden. Die Zeiten von "Hauptsache es hält und ist dicht" sind vorbei ...

maatzentrale

Auf PC und als App: "MaatZentrale"

Unsere stationäre und mobile Anwendung rund um die Heizzentrale mit Verteiler- und Pufferspeichergenerator, Passstückrechner, Lei(s)tungsrechner und Tabellenwerten unterstützt Sie bei Planung, Kalkulation oder vor Ort – ohne Registrierung oder langwierige Eingaben von Projekt- oder Beteiligtendaten

Android - Google Playstore
Apple iOS - Apple iTunes Store

sms service

SMS Services

Unsere Kunden bzw. Projektleiter und Obermonteure werden je nach Umstand per Email oder SMS über ihren Auftragsstatus auf dem Laufenden gehalten. Infos gehen raus bei Fertigungsbeginn (weil erst ab dann keine Änderungen mehr möglich sind), bei Verladung sowie Ankunft auf der Baustelle.

Iso9001 nicht aktuell

DIN ISO 9001

Als erstes Unternehmen im Bereich Verteiler-­ und Behälterbau wurden wir 2013 nach DIN ISO 9001:2008 zertifiziert. Das bedeutet, daß unsere Qualität bzw. unsere Maßnahmen, mit der wir unsere Qualität sicherstellen, auch kritischsten Blicken standhielt. Wir hatten diese Herausforderung seinerzeit trotz allen "Papiertigers" gerne angenommen ...

 

Stutzenauslegung 1 200 Stutzenauslegung 2 200Stutzenauslegung 3 200

Durch Anklicken des kleinen Rechnersymbols kann bei der Stutzenauswahl direkt ein Auslegungsdialog aufgerufen werden. Ohne den Konfigurator zu verlassen kann direkt eine Temperaturspreizung sowie eine Leistung oder direkt ein Volumenstrom eingegeben werden. Die voreingestellte Rohrgröße in DN wird solange angepasst, bis eine für den Nutzer akzeptable Strömungsgeschwindigkeit angezeigt wird. Die auf diese Weise gefundene Rohrgröße wird durch den Button "übernehmen" in die Stutzenauswahl übernommen und muss dort noch angelegt werden. Der letzte Schritt erscheint überflüssig, ist es aber deshalb nicht, weil in diesem Schritt auch darüber entschieden wird, ob eine Gruppe in Reihenfolge Vor-/Rück- bzw. Rück-/Vorlauf oder Einzelstutzen angelegt werden sollen.